Dr. Eckart von Hirschhausen

Dr. Eckart von Hirschhausen

Arzt, Kabarettist und Gründer der Stiftung Humor Hilft Heilen gGmbH, Bonn

  • 2013 Premiere des Soloprogramms „Wunderheiler“ in Bonn, Opernhaus Bonn (Regie: Annette Uhlen)
  • 2009 Premiere des Soloprogramms „Liebesbeweise“ in Berlin, Wühlmäuse (Regie: Anka Zink)
  • 2005 Premiere des Soloprogramms „Glücksbringer“ in Berlin, Bar jeder Vernunft (Regie: Anka Zink)
  • 2002 Premiere des Soloprogramms „Sprechstunde“ in Berlin, Bar jeder Vernunft (Dramaturgie: Thomas Hermanns)
  • 2001 Premiere des Soloprogramms „Filetspitzen“ in Berlin, Bar jeder Vernunft (Eigen-Regie)
  • 1994 - 1995 Zusatzstudiengang Wissenschaftsjournalismus am Institut für Publizistik der Freien Universität Berlin
  • 1994 Promotion (Magna cum laude)
  • 1993 - 1994 Arzt im Praktikum in der Kinderneurologie an der Freien Universität Berlin
  • 1986 - 1992 Studium der Medizin an der Freien Universität Berlin, der Universität Heidelberg und am Royal Free Hospital London (University of London) mit einem Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes