Prof. Dr. Dr. Thomas Demant

Prof. Dr. Dr. Thomas Demant

Institutsleiter, Institut für Klinische Chemie und Labormedizin (Friedrichstadt), Städt. Klinikum Dresden

  • 1975 – 1981 Medizinstudium an der Universität Köln
  • 1981 – 1985 Assistenzarzt in der Inneren Medizin an der Medizinischen Poliklinik der Ludwig Maximilians-Universität München
  • 1985 – 1989 Stipendiat und Forschungsassistent am Department of Pathological Biochemistry, Glasgow Royal Infirmary, Glasgow, U.K.
  • 1990 – 1999 Assistent und Oberassistent am Institut für Klinischen Chemie, Klinikum Großhadern der LMU München
  • 1976 - 1981 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • 1981 Promotion Universität Köln bei Prof. Dr. Dr. W. Stoffel
  • 1981 Ärztliche Approbation
  • 1990 Doctor of Philosophy (Ph.D.) am Department of Pathological Biochemistry, University of Glasgow, bei Prof. Dr. J. Shepherd
  • 1992 Anerkennung als Klinischer Chemiker durch die Deutsche Gesellschaft für Klinische Chemie
  • 1994 Habilitation und Ernennung zum Privatdozenten am Institut für Klinische Chemie, Klinikum Großhadern der LMU München
  • 1995 Anerkennung als Facharzt für Labormedizin durch die Bayerische Landes-ärztekammer
  • 1999 Berufung als Direktor des Instituts für Klinische Chemie und Labormedizin am Städtischen Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt
  • 2002 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor für Klinische Chemie an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2005 Wahl zum Kassenprüfer der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie und Labormedizin (DGKL)
  • 2006 KV-Zulassung als Laborarzt am Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt
  • 2007 Wahl zum Ärztlichen Direktor am Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt
  • 2010 Wahl in das Präsidium der DGKL, Funktion des Schatzmeisters
  • 2012 Wiederwahl als Ärztlicher Direktor
  • 2015 Wiederwahl in das Präsidium der DGKL, gleiche Funktion
  • 2017 Wahl als stellvertretender Ärztlicher Direktor am Städtischen Klinikum Dresden
  • 2018 Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung für Pathobiochemie und Molekulare Diagnostik (SPMD)
  • Forschungstätigkeiten:Entwicklung eines Immunaphereseverfahrens zur Behandlung der familiären Hypercholesterinämie. Entwicklung und Anwendung kinetischer Modelle des Lipoproteinstoffwechsels.Methodenevaluation in der Klinischen Chemie.
  • Veröffentlichungen: 35 Originalpublikationen, 28 Übersichten etc., 54 publizierte Abstracts.

12. Nationaler Qualitätskongress Gesundheit
Veranstaltungen mit Prof. Dr. Dr. Thomas Demant:

Freitag, 14.12.2018 11:30 - 13:00
Qualitätsmanagement im Krankenhaus